Zurück Kurier Mit Realitätssinn zum Schulerfolg
Suchen Rubriken 28. Mär.
Schließen
Anzeige
29. Okt. 2019, 5:00

Mit Realitätssinn zum Schulerfolg

Kurier
Der Mix aus dem Durchsetzen von Regeln und (staatlicher) Fürsorge entpuppt sich als brauchbare Rezeptur. Nein, Strafen sind nicht sympathisch, und es ist natürlich besser, wenn man ohne sie auskommt. Im konkreten Fall erfüllen sie aber offensichtlich den beabsichtigten, guten Zweck: Die Rede ist von Strafmandaten für die Eltern schwänzender Kinder. Es ist traurig genug, wenn Eltern mittels staatlicher Sanktionen an die Schulpflicht erinnert werden müssen. Wie dem KURIER aus dem Schulbetrieb berichtet wird, wirkt die Drohung durchaus, das unentschuldigte Fernbleiben geht neuerdings zurück. Und eine zweite gute Nachricht erreicht uns aus dem Bildungsbereich: Auch die Einführung der Ausbildungspflicht bis zum 18. Lebensjahr bringt den gewünschten Effekt. Zwei Drittel jener Kinder, die Schule und Lehre abbrechen, werden durch Fachpersonal des Sozialministeriums aufgefangen. Die Tausenden Jugendlichen werden angeschrieben, sie werden bei der Berufswahl beraten, in ein passendes Netzwerk eingebettet, an das Berufsleben herangeführt. Der Ausbildungspflicht dürfte die neue
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Samstag, 28. März 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen