Zurück Kurier Narben, über die keiner spricht
Suchen Rubriken 10. Jul.
Schließen
Anzeige
Narben, über die keiner spricht15. Jun. 5:00

Narben, über die keiner spricht

Kurier
Bei der Regierungsklausur gäbe es noch größere Fragen zu diskutieren als die, ob 450 Euro für einen Arbeitslosen „blanker Hohn“ sind. Nun packen ÖVP und Grüne bei der Krisenbewältigung also noch einmal richtig was drauf: Für Familien soll es einmalig 360 Euro pro Kind und Jahr aufs Konto geben, Arbeitslosen winkt eine Einmalzahlung, und wer so wenig verdient, dass er gar keine Lohnsteuer bezahlt, bekommt hundert Euro „Negativsteuer“. Die Details zu den diversen Sonder- und Hilfszahlungen folgen ab heute, Montag, bei der Regierungsklausur. Und natürlich kann man die geplante 450-Euro-Einmalzahlung vom AMS als „erbärmliche Pflanzerei“ abtun, wie das SPÖ und FPÖ für richtig halten. Im Furor über vermeintliche und echte Unzulänglichkeiten bei den Hilfszahlungen wird eine vitale Frage gern vergessen: Wie geht es eigentlich den Jungen? Und damit ist nicht allein gemeint, dass sie im Sommer in sehr vielen Fällen ohne Sommerjob dastehen (mehr dazu
Mehr
 Gefällt mir Antworten
Anzeige

Kommentare

Noch keine Kommentare...
Nach oben

Datumseinstellungen

Heute ist Freitag, 10. Juli 2020

+ 1 -
+ 1 -
+ 2016 -

Schließen

Durch die Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies in unserer Cookie-Policy einverstanden.

Akzeptieren

Kurier

Schließen